Techno Classica 1994

1994 hieß das Thema die "Chirurgische Abteilung der Volksklinik zu Wolfsburg", das umgesetzt werden mußte.

Das Chrirurgenteam...

Dazu wurden neben einem Krankenzimmer mit einem S-Variant, einer blauen Limousine und einem hellblauen Karmann 34, auch der Operationsaal der Chirurgischen Klinik gebaut, wo Doktoren, Ärzte, Arzthelfer und Klinikbedienstete im stilechtem Outfit und mit Namensschildern auf den Kitteln an einem aufgeschnittenen Typ 3 - Fahrgestell mit Motor und an einem getunten Typ 3-Rennwagenmotor herumdocktern konnten. Zündzeitpistole und Motortester waren die Instrumente, die meistens zur Diagnose benutzt wurden.

Die "Verkleidung" unserer Clubmitglieder war so authentisch, das Burkhardt, seines Zeichens einer der Hausmeister der Chirurgischen Abteilung, wegen seines grauen Kittels sogar von Messebesuchern aufgefordert wurde, eine Glühlampe auf der Herrentoilette auszuwechseln.

Der OP

Eines morgens während der Messe stand sogar als Überschrift im Lokalteil der WAZ, Essens größter Tageszeitung: "Von Cadillac bis Dr. Schrott..... Bilderbuchstart der 6. Techno Classica" Im Text fand sich dann zu unser aller weiteren Überraschung folgendes: "...Wer sich da beim Staunen den Kiefer ausrenkt, wird von einem Mann im weißen Kittel verarztet. Ein vertrauenswürdiger Mensch. Auf seinem Namensschild steht Dr. Schrott..." Für diese Clubpräsentation gab es von der Techno Classica-Jury sogar einen 4. Preis in der Kategorie "Clubpräsentation"....